Hunde- und Katzenwelten


25
Ma
Kachexie ist ziemlich weit fortgeschritten aber Tumor im stillstand
25.05.2013 22:52

Ich habe lange nicht mehr geschrieben, da ich mich zur Zeit auch noch etwas für den Tierschutz engagiere. Timo geht es immer noch recht gut, Gott sei Dank! Schmerzen scheint er zur Zeit nicht zu haben, aber ich sage es lieber nicht zu laut, sonst ist es morgen wieder soweit.

Die Kachexie ist ziemlich weit fortgeschritten, man sieht, das Fett- und Muskelzellen schwinden. Habe jetzt im Netz gegogglet und gelesen, dass ein Activin-Blocker für Abhilfe schaffen könnte. Werde Dr. Meier fragen, ob es auch für Tiere zutrifft, da einer der Artikel, die ich im Netz fand, auch aus der Humanmedizin kam.

http://solartium-dietetics.com/?q=node/539

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/311788.html

http://www.meduni-graz.at/images/content/file/presse/meditio/meditio0911.pdf

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=44887

Jetzt muss ich nur irgendwo her Informationen bekommen, was genau ich Timo geben kann, damit man die Kachexie stoppen kann. Beim Suchen vielen mir Omega 3 (sowieso gut bei Tumorerkankungen) und Aminosäuren auf, hier brauche ich nur noch nähere Aussagen. Zur Zeit bekommt Timo  ja schon so einiges, viel mehr kann ich eigentlich gar nicht mehr geben (Neoplasene morgens und abends 5 ml oral ins Futter, Ubichinon 1 x wöchentlich 1 ml oral, Para Benzochinon 1 x wöchentlich 1 ml oral bzw. s.c.,  1 Kps. Salvestrol Professional 2000 (Beerenextrakt), Sana Plus 1 Essl. täglich, 1 Kps von einem Heilpilz, 1 x wöchentlich Renes Viscum 1 ml oral für die Niere (w/ der Sedierungen, um Niere zu schonen).

Um die Sedierungen jetzt auszuleiten, soll ich dieses mit dem Bioresonanz-Verfahren machen. Werde mich Montag mal informieren.

 

Eigentlich sollte ich ja keine Injektionen mehr in die Blase geben lassen. Aber mein Bauchgefühl sagte mir, doch noch die zwei letzten Spritzen verabreichen zu lassen. Die eine hat er jetzt am Freitag erhalten und die nächste folgt nächsten Freitag. Blut war auch wieder im Urin, aber nur ganz wenig. Als er die Neoplasene noch nicht bekommen hat, pinkelte er ja regelmäßig in eine Ecke auf den Boden, dort fand sich dann auch immer recht viel Blut, das macht er zur Zeit gar nicht mehr.

 

Hoffe nur, dass Timo seinen 14 Geburtstag im Oktober überlebt, dann wäre ich schon beruhigt, da ich ja weiß, dass die Prognose mehr als schlecht ist. Wir genießen jedoch die Zeit so richtig. Er kommt viel raus, wir schmusen viel und er fühlt sich zur Zeit sehr gut.

Es geht ihm gut

Kommentare

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!