Hunde- und Katzenwelten


20
M
Ständig ein auf- und ab
20.03.2013 21:32

Montag hat Timo ja die Neoplasene in die Blase bekommen. Als wir zuhause waren, hatte er Probleme beim Urinieren. Am nächsten Tag hatte er wieder Schmerzen. Es müssen Schmerzen sein, denn  er hat die Augen verdreht, das macht man eigentlich nur, wenn man Schmerzen hat. Es war wieder eine schreckliche Stunde. Habe ihm Piroxicam gegeben, obwohl er das mit den Neos nicht darf, weil es die Wirkung teilweise aufhebt. Nach einer geschlagenen Stunde ging es ihm endlich besser.

 

Heute, 21.03.2013, geht es ihm wieder etwas besser. Ich weiß manchmal nicht, ob er Schmerzen hat oder nur müde ist. Eigentlich soll er ein Opiat bekommen, ich habe aber keine Chance, irgendwie an das Mittel zu kommen. So ist er ganz entspannt, hat eben richtig doll mit mir geschmust, immer sein Köpfchen hat mein Gesicht gerieben und geschmust, herrlich. Solche Momente erfreuen mich immer, dann wiederum bin ich fürchterlich betrübt, da sich immer der blöde Gedanke einschleicht, dass er es vielleicht doch nicht schaffen könnte, trotz der Neoplasene. Aber ich muss positiv denken, auch wenn es manchmal wirklich schwer ist.

Kommentare