Hunde- und Katzenwelten


 

Homöopathische Hausapotheke

 

Sofern man homöopathisch behandelt, so ist es ratsam, eine Hausapotheke mit wich-
tigen Mitteln zuhause zu haben.

 

Bestellen kann man diese Arzneien hier: http://www.leonardo-apo.de/, natürlich auch in jeder anderen Apotheke.

 

Die Mittel sollten lichtgeschützt und trocken aufbewahrt werden. Wichtig ist, dass das
Mittel immer von innen nach außen wirkt (beim Menschen z.B. nach Gabe einer Arznei
Entstehung von Pickeln = richtig)

 


Die Mittel sollten nicht mit Metall in Berührung kommen, (z.B. kein Metallöffel zum Ver-
rühren benutzen, keinen Metallwassernapf- lieber Porzellan oder Kunststoff, nicht im
Metallregal aufbewahren). Antibiotika kann man kombinieren, aber auf keinen Fall mit
Kortison geben, dann die homöopathischen Mittel weglassen. Wenn ein Mittel richtig gewählt wurde, kommt es oftmals zu einer Erstverschlimmerung. Daher bei richtig kranken Tieren eher eine LM-Potenz wählen, diese wirken milder. Besserung muss nach 6 - 12 Stunden erfolgen. Tritt eine Besserung ein, kann man langsam reduzieren.

 

Die Dosierung, auch "Gabe" (sofern keine Angaben vorhanden):

 

  Tabletten Globuli Tropfen Pulver/
Meserspitze
Injeel/Ampulle (comp., z.B. Heel)
Homöopathische Einzelmittel 1 (3 -) 5 5 1  
Nosoden   (3 -) 5 5    
Bachblüten     2-3    
Komplexmittel 1 (3 -) 5 5 1  
Injeele (oral od. s.c.)        

1 ml tgl.


* Welpen nur die Hälfte der Dosis geben

* Bei den Bachblüten 2 Tropfen pro Blüte in Wasser/Apfelessig, max. 6 Blüten

* Komplexmittel nicht mischen, lieber zeitlich versetzt geben, z.B. nach 1 Std.


 

Häufigkeit der Verabreichung

 

Homöopathische Einzelmittel pro Tag pro Monat Krankheitszustände
        Potenz bis 12 (D12/C12)
        = niedrige Potenz
3mal tägl. eine Gabe, in ernsten Fällen alle 2 Std.   akut, z.B. Fieber, Schock, Kolik, Kreislaufversagen
        Potenz 30 (D30/C30) =
        mittlere Potenz
D30 = 1- bis 2mal abends C30 = 1 - 2mal abends akut bis chro- nische Zustände, die schon länger anhalten
        Potenz 200 (D200/C200) =
        mittlere Potenz
D30 = 1- bis 2mal abends C200 = 1 - 2mal abends akut bis chro- nische Zustände, die schon länger anhalten

        Potenz C1000 (=M) =
        Hochpotenz
      

D1000 = 1- bis 2 mal C 1000 = 1- bis 2mal chronische Zu- stände, die schon lange anhalten
        LM-Potenz (6, 18, ...) 1 x tägl. 2 Tropfen in ein Glas Wasser geben, 10 x rühren u. dann 2 ml in Spritze füllen und verabreichen ins Maul   bei schwachen und alten Tiere
Bachblüten 4 mal    
Komplexmittel 4 mal   akut/chronisch

 

Eine halbe Stunde vor und nach der Einnahme des Mittels kein Fressen hinstellen.


 

Aufhören mit der Einnahme des Mittels sollte man:

  • wenn sich Beschwerden verschlimmern, außer es handelt sich um eine mäßige
    bis kurz andauernde Erstverschlimmerung.
  • wenn sich Beschwerden ändern und neue Beschwerden auftreten
  • Wenn sich die Beschwerden nicht weiter bessern, da Mittel dann ausgewirkt hat
  • Wenn das Tier ganz gesund ist
  • Wenn das Tier eine Abneigung gegen das Mittel verspürt (meistens dann auch das falsche Mittel)
     

Merke

  • Akute Krankheiten erfordern eine höhere Dosis einer niedrigen Potenz (also häufiger geben). Bei niedrigen Potenzen ist aber die Erstverschlimmerung
    heftiger
  • Chronische Krankheiten erfordern eine niedrigere Dosis einer höheren Potenz (daher seltener geben)
  • Je älter ein Leiden, desto höher die Potenz. Je höher die Potenz, umso größer der Abstand zwischen den einzelnen Arzneimittelgaben.


 

Ordnung der Symptome
   
 
Gruppe I / Hauptsymptom
 

1. Was ist Hauptbeschwerde?

2. Wie ist genaue Empfindung des Symptoms?

3. Wann u. wodurch besser?

4. Wann u. wodurch schlechter?

5. Warum wurde das Tier krank?

   
 
Gruppe II / Allgemeinbefinden
 

6. Aussehen u. körperl. Merkmale (groß, klein, dick, dünn, oft müde od.
    aufgekrazt usw.)

7. Psychische Merkmale (gereizt, nervös, ängstlich, ägerl., aktiv, passiv, traurig,
    scheu, ausgeglichen, usw.

8. Eigenheiten, Gewohnheiten u. Vorlieben (liebt die Kälte bzw. Wärme, frißt
    gerne usw.

   
 
Gruppe III/ Begleitsymptome
  Jedes Begleitsymptom (können bei jeder Beschwerde auch mehrere sein) muß wie Hauptsymptom behandelt werden
   
 
Was ist das Begleitsymptom?
 
Wie ist die genaue Empfindung?
 
Wodurch kommt es zur Besserung/Verschlechterung?
 
Warum tritt das Begleitsymptom auf?

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Dosierung siehe Dosierungsanleitung bzw. Potenzen und Dosierung,
bei schweren Erkrankungen sofort zum Arzt!!

Krankheit Arzneimittel Text/Symptom Dosierung
Abzeß Hepar sulfuris D12 im Anfangsstadium heilt H. s. den Abzeß, Körper löst Entzündung innerl. auf.  
Abmagerung Condurango D3 Ursache nicht feststellbar 3mal tägl. 3-5 Tropfen über 2 Wochen
Abzeß Hepar sulfuris D6 Abzeßkapsel hat sich gebildet, Abzeß soll aufbrechen über 7 Tage
Abzeß Silicea D12 bei geöffnetem Abzeß, Silicea vollzieht Heilung 8-10 Tage
Abzeß Mercurius-Heel   3-6mal tägl. 
Abzeß Rescue-Salbe   äußerlich
Akne Herpar sulfuris D12   1-2 Wochen
Alte Katzen Arnica 200 (D od. C-Potenz) alles ist verlangsamt, sind müde, matt, fallen ab und zu um. Arnica sorgt für kräftige Durchblutung alle 7 Tage
Alte Katzen Mercurius 200 (D od. C-Potenz) trinken viel, zeigen einen Nierenschaden an alle 7 Tage
Alte Katzen Calcium carbon. D12 für fett u. übergewichtige. Sind träge u. zeigen beginnenden Altersstar tägl. eine Gabe für mehrere Wochen
Alte Katzen Calcium fluoratum D12 bei starker Haarzottenbildung, Abmagerung u. Altersstar 1 Gabe biochem.. 3 Wochen im Vierteljahr
Alte Katzen Bar. carbonicum D4 vergessen, wo ihr Katzenklo steht, unsauber, haben Hautprobleme wie Grützbeutel od. ähnl. Hauterscheinungen 2mal tägl.
Altersstar Natrium muriaticum D12 Kur Silicea D12, 2mal tägl. für 3 Wo., dann Calcium Fluoratum D12, 2mal tägl. auch 3 Wo. Längere Pause, dann Wiederholung
Bandwürmer China D12 od. D4 Abmagerung trotz guten Appetits, öfterer Durchfall, Rutschen a.d. Hinterteil, Belecken des Afters, struppiges Fell, Erbrechen über 10 Tage, danach Darmsanierung, 2 Gaben im Abstand von 7 Tagen
Bauchspeicheldrüse chron., Pankreas Leptandra comp. Hauptmittel, kann komb. werden mit Bryaconeel, Chelidonium-Homaccord, Spascupreel, Duodenoheel, Cardiacum-Heel 1 Ampulle ins Trinkwasser
Bauchspeicheldrüse chron., Pankreas Bryaconeel wenn zusätzlich eine Entzündung des Bauchfells mit Leberschwellung vorliegt  
Bauchspeicheldrüse chron., Pankreas Chelidonium-Homaccord bei Leber-, Gallestörungen 5 Tropfen tägl.
Bauchspeicheldrüse chron., Pankreas Spascupreel bei Schmerzen in Bauchhöhle  
Bauchspeicheldrüse chron., Pankreas Duodenoheel bei Abmagerung trotz Heißhunger u. Entzündung Zwölffingerdarm  
Bauchspeicheldrüse chron., Pankreas Cardiacum-Heel bei Kreislaufbeschwerden  
Bauchspeicheldrüse, Pankreas Jodum C30 od. D12 magert ab, obwohl verfressen, Kot ist schaumig-fettig 5 Tage 2mal tägl. 5 Glob, dann 1mal tägl. über die nächsten 10 Tage
Bauchspeicheldrüse, Pankreas Haronga D4 u. Iris versicolor D6 trotz anfänglich großem Appetit Abmagerung. Häufig fettig-glänzende Stühle, großer Durst, Austrocknung je 3 Glob 3mal tägl. vor den Mahlzeiten über längere Zeit
Bauchspeicheldrüse, Pankreas Chionanthus D12 lehmfarbener bis gelb-weichpastöser Stuhl, häufiges Wasserlassen, im dunklen Urin ist Zucker  2mal tägl. für 2-3 Wochen 5 Glo
Bauchspeicheldrüse, Pankreas Pancreatinum C30 Nosode, kann mit anderen Mittel komb. werden 1mal tägl. 1 Woche
Bindehautentzündung Euphrasia D12 dickes wundmachendes Sekret, tränende Augen, milder Schnupfen, geschwollene Lider  
Bindehautentzündung Pulsatilla D12 grünlich-gelber Ausfluß, entzündete, verklebte Lider  
Bindehautkatarrh (Konjunktivitis) Euphrasia D3 Tränenfluß ist dick, wundmachend, Lichtscheu, geschwollene Bindehäute, oft Schnupfen u. milder Nasenfluß  
Bindehautkatarrh (Konjunktivitis) Allium cepa D3 Tränen sind heiß aber mild, nicht wundmachend, Folge von Erkältung od. Zugluft, wenn Begleitschnupfen, dann mit scharfem Nasenfluß, reizt Ausgänge der Nasenlöcher. Begleiterscheinungen wie Schnupfen od. evtl. Husten im Freien besser, in d. Wärme schlimmer  
Bindehautkatarrh (Konjunktivitis) Pulsatilla D4 wenn Tränenfluß 2 bis 5 Tage nach Beginn des Katarrhs in gelbl. grünen Eiter übergeht. Lider sind rot, geschwollen, Umgebung der Augen ist aber nicht gereizt, kein Husten u. Schnupfen  
Bindehautkatarrh (Konjunktivitis) Natrium muriaticum D12 bei chron., beiders. Tränenfluß aber völlig normalem Auge. Stellt ein Ventil d. Körpers dar, der über die Augenschleimhaut Schadstoffe ausscheidet. Meist ist Trockenfutter schuld, evtl. frische Nahrung. Oft gleichz. Haarausfall, große Ängstlichk. u. Scheu vor Streicheln hängt damit zusammen, verschwindet mit Tränenfluß  
Bindehautkatarrh (Konjunktivitis) Mercurius solubilis D6 Katzen die Auslauf haben, kehren oft mit einer Entzünd. der Augenlider u. gleichz. Bindehautkatarrh zusammen zurück. Schleimig eitrige Absonderungen fließen reichl. u. scharf. Augen sind geschlossen u. darunter ist Hornhaut mit Bläschen u. Geschwüren übersät. Mercurius erneuert Schleimhaut  
Blasenentzündung Belladonna D6 od. D4 bei akuten Entzündungen mit Harnverhalten, Blut im Urin u. Harntröpfeln alle 2 Std.
Blasenentzündung Chantharis D4 od. D6 Hauptmittel, bei unerträgl., schmerzhaftem Harndrang u. Zwang u. wenn blutiger Urin tropfenw. abgeht im Anfangsstadium alle 2 Stunden, bei Besserung reduzieren
Blasenentzündung Berberis D3 od. Sulfur D6 Zur Nachbehandlung, nach abgeklungener Beschwerde einige Tage
Blasenentzündung Reneel-Tabl.    
Blasenentzündung Apis D3 Urin geht oft aber spärlich ab, trinkt kaum. Wärme verschlimmert, Kälte bessert. Etwas Blut kann zu sehen sein alle 2 Std.
Blasenentzündung Berberis-Homaccord bei Entzündungen mit Krämpfen  5 Tropfen tägl.
Blasenentzündung Plantago-Homaccord Reizblase 5 Tropfen tägl.
Blutarmut (Anämie) China D6 Anämische Katzen, Körperflüssigkeit verloren, Berührungsangst 3mal tägl. 5 Globuli od. 1 Tab., bis Vitalität aufgebaut ist
Bronchitis Bryonia D6/Phosphorus D12 Fieber, Atembeschwerden sind ausgeprägt, Ausatmung schmerzhaft, anfallsweiser Husten (kann aber auch fehlen), Apathie im Wechsel 2stündl. 6mal am Tag, bis Besserung offensichtl. ist
Bronchitis Hepar sulfuris D12 verschleppte Bronchitis, ständiger Husten, schleimiger Auswurf 3mal tägl.
Bronchitis Sticta pulmonaria D3 chron. Husten, Anhängsel des Katzenschnupfens  
Bronchitis Drosera verschlimmert sich haupts. nachts mit Herzklopfen  
Bronichen, Entzündung Spongia D12 Husten b. unverändertem Allgemeinbefinden 8-10 Tage
Bronichen, Entzündung Ipecacuanha D6 Krampfhusten, Rasselgeräusche, Erbrechen, Zunge ohne Belag  
Bronichen, Entzündung Viropect-Pulver/Schwabe   8-14 Tage alle 3 Stunden 1 Messersp. direkt ins Maul/Trinkwasser
Brustfellentzündung (Pleuritis) Bryonia D30 Ampulle Hohes Fieber mit kurzer beschleunigter Atmung weist auf Schmerzen hin (ausgelöst durch d. Husten). Bildung von Entzündungsprodukten im Brustraum, drückt Lungengewebe zusammen, dadurch Atemnot 1 Ampulle Bryonia D30 spritzen, Wiederholung am 3. Tag mit 1 Ampulle Bryonia D200
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Arsenicum album D12 od. D6 Ursache von verdorbenem Fleisch; tritt nachts auf; Flüssigkeit wird oft aber wenig aufgenommen. Stuhl riecht nach Aas, wird öfter abgesetzt in kl. Mengen, kann auch mit Blut u. Schleim durchzogen sein, unruhig, trinkt oft aber wenig, Verlangen nach Wäme 2 stündl. Gabe, nicht länger als 2 Tage
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Pulsatilla D12 od. D6 Farbe u. Konsistenz wechseln laufend, mal grün, gelb, wäßrig, fester aber immer schleimig, wenig Durst, oft durch kaltes Futter  
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Podophyllum D6 od. D4 bei gelb-bräunlichem u. wässrigem Stuhl, schießt explosionsartig heraus  
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Dysenteral   2mal am Tag 5 Tropf. ca. 4 Tg.
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Mercurius solubilis D6 auffällig ist der vergebl. Drang nach jeder Entleerung, kommt nicht vom Katzenklo, grünlich-gelb-schleimiger Stuhl, evtl. mit Blutstreifen durchzogen  
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Leptandra D3 teeartig stinkender Stuhl, Rumpeln in den Gedärmen, wird reichl. u. gußartig ausgeschieden, oft unerkannter Leberschaden, andere Mittel haben versagt  
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Aloe D6 geht unfreiwillig ab. Ohne jeden Druck, Stuhl fällt gewisserm. heraus: gelb, dünn, schleimig mit Blähungen u. Unbehagen, frühmorgens, mitunter zugleich beim Urin lassen  
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Phosphorus D12 weißer od. weiß-gräulicher Stuhl, ohne Schwächung des Körpers  
Darmentzündung (Enteritis), Durchfall Dulcamara D4 durch feuchte Nässe ausgelöst  
Darmsanierung Calcium carbonicum 200 (D od. C-Potenz)   einmalig
Darmsanierung Calcium carbonicum C30   2mal im Abstand von 1 Woche 5 Glob
Darmsanierung (auch bei Entzündungen, Durchfall, Magen-Darm-Problemen, Verdauungsprobleme usw. Mucosa comp. von Heel   1 ml in eine Einweg-spritze, die restl. in eine andere Spritze füllen (ohne Nadel). Die 1 ml ins Mäulchen geben.
Ekzem Graphites D6 das feuchte Ekzem, mit klebrigen Absonderungen, vorzugsw. in den Gelenkbeugen u. etwas fauligen Geruch. Diese Typen sind übernährt u. oft zu dick, faul, schlafen viel  
Ekzem Mercurius solubilis D6 das nässende Ekzem, mit geröteter u. entzündeter Haut  
Ekzem Mezereum evtl. im Wechsel mit Petroleum D6 das schorfige Ekzem  
Ekzem Petroleum D6 das Ekzem mit rissiger, aufgesprungener, verdickter Haut. Schrunden u. nässende Ausschläge am Übergang von Haut zu Schleimhaut (Nasenspiegel, Ohren, After). Verschlimmerung in der kalten Jahreszeit  
Ekzem Arsenicum album D6 das trockene Ekzem mit blasser trüber Haut, juckt u. brennt, mitt schütterem Fell u. ausfallenden Haaren u. kl. Schuppen wie Staub. Trinken oft, aber wenig, Verschlimmerung in der Nacht, Wärme bessert  
Ekzem Sulfur D6 das trockene Ekzem mit schmutziger, geröteter Haut, übelriechenden Ausdünstungen u. zieml. gr. Schuppen. Gerötete Körperöffnungen, d.h. Partien um die Augen, Mundhöhle, Innenohr, Aftergegend sind mehr gerötet als normal. Meist ist Stuhlgang nicht ok, erst fest, dann durchfällig, u. das in einem Stuhlgang, vermeiden Wärme, haben es lieber kalt  
Ekzem Silicea D6 das infizierte Ekzem an Krallen, Zwischenzehenhaut ist verdickt u. wird viel beleckt  
Elektrischer Schlag   spielen an elektr. Leitungen. Strom abstellen, mit Handschuhen Katze wegziehen. Bewußtlose Katze auf die Seite legen, mit künstl. Beatmung beginnen: Zunge herausziehen, Hals strecken u. mit flacher Hand die Rippenwand schonend so drücken, daß die Luft aus den Lungen entweichen kann und anschl. einströmen kann. Wiederholung bis zum Erfolg in zwei, drei vier Sekunden Abstand  
Erbrechen Ipecacuanha D6 bei Erbrechen mit Husten u. sauberer Zunge mehrere Tage lang
Erbrechen Nux vomica D12 Erbrechen mit Verstopfung  
Erbrechen Pulsatilla D12 wenn Wechselhaftigkeit u. Durstlosigkeit  im Vordergrund steht  
Erbrechen Ipecacuanha Erbrechen mit weißem Schaum, Allgemeinbefinden gut bis weniger gut einige Gaben
Erbrechen Pulsatilla D4 u. Nux vomica D6 Nüchtern Erbrechen, kann ausgelöst werden durch Störung der Magensaftsekretion. Gelegentlich wird Mangel an Salzsäure beobachtet, deutl. Abgeschlagenheit, Gier auf Gras; Zuviel Magensäure, Mittel reguliert Magensäure 2stündl. im Wechsel bis zur Heilung
Ertrinken   Hinterbeine ergreifen u. mehrmals im Kreis schleudern, damit die Atemwege vom Wasser befreit werden, danach auf die Seite legen u. mit künstl. Beatmung beginnen  
Fettsucht Thyreoidinum D30 nur, wenn Fettsucht eine Schilddrüsenkrankheit verursacht 1 Gabe tägl.
FIP Arsen D12 wenn Bauchwassersucht mit anderen Symptomen zusammen auftritt über 2-3 Wochen + Echinacea
FIP Apocynum cannabium D4 bei Bauchumfang durch Flüssigkeitsansammlung 1mal täglich über 8-10 Tage zusätzlich 
FIP Apis-Homaccord gegen Wassersucht (Ödeme) wichtig 3mal tägl. 5-7 Tropfen
FIP Arnica-Heel zur Steigerung der Abwehrkräfte u. Entzündung des Bauch- u. Brustfells 3mal 5 Tropfen über einige Wochen
FIP Galium-Heel gegen Ödeme u. zur Aktivierung der unspezifischen Abwehr 3mal 5 Tropfen über einige Wochen
FIP Mittel beginnen mit Apis-Homaccord, wenn keine Besserung nach 2-3 Wo., Arnica-Heel od. Galium-Heel  
FIP Crab Apple reagiert mit einer innerl. Verunreinigung  
FIP Centaury reagiert mit einer geschwächten Widerstandskraft  
FIP Olive reagiert mit Ermüdung  
FIP Wild Rose reagiert mit Apathie  
Flöhe Sulfur C30 Organismus soll umgestimmt werden jeden 5. Tag 5 Glob über 4 Wochen, nach 10-14 Tagen Wiederholung
Gehirnerschütterung Arnica D3 u. Hypericum D3 nach Stürzen etc. Erbrechen, Bewußtlosigkeit, Augäpfel rollen unwillkürlich hin u. her, Richtung Nase fixiert, schwere, tiefe Atmung u. Harn- u. Kotabsatz, starke Pupillenerweiterung Katze ruhig betten, beide Mittel im Wechsel, zunächst 1/4 stündl. für ca. 2 Stunden, dann 1stündl., mit Besserung seltener. Bei Bewußtlosigkeit Mittel auf die Zunge tröpfeln. Hält Bewußtlosigkeit zu lange an, jede Stunde Opium D30 bis zum Erwachen
Gelenkenzündung akut, Arthritis Bryonia D12 od. D6/Rhus toxicodendron D12 heiße Gelenke im Wechsel, alle 2 Std., bei Besserung reduz. auf 2mal tägl. bis zur Heilung
Gelenkenzündung chron., Arthritis Bryonia 30 u. Rhus toxicodendron 30 (D o.d C Potenz) schmerzt nicht, man fühlt Knirschen bei passiver Bewegung

Bryonia morgens, Rhus abends, je 1 Gabe über längere Zeit

 

Haarausfall Staphisagria D12 durch hormonelle Umstellung nach Kastration 7 Tage 
Haarausfall Sulfur C30 Haarkleid ist stumpf u. schmutzig, riecht 7 Tage 
Haarausfall Sulfur-Heel bei Hautallergien u. chron. Hauterkrankungen 2 Tab. am Tag
Haarausfall Cutis comp. Haarausfall mit untersch. Hauterkrankungen 1-3 mal wöchentl. 1 Ampulle ins Wasser
Haarausfall Acidum phosphoricum D6 bei zu starkem Haaren das ganze Jahr hindurch 2 Gaben tägl. 14 Tage lang
Haarausfall Thallium D10 bei zu starkem Haaren das ganze Jahr hindurch 2 Gaben tägl. 14 Tage lang
Haarausfall Natrium muriaticum D12 wenn Dosenfutter verabreicht wird u. der Ausfall der Haare bes. in den Gelenkbeugen u. am Unterbauch ausgeprägt ist u. wenn beim Über-den-Rücken-fahren mit der Hand viele Haare ausgehen  
Haarausfall Lachesis D10/Sepia D12 Hormonelle Ursachen, z.B. schlimmer nach Rolligkeit junge Katzen: Lachesis D10,          ältere Katzen: Sepia D12 beides 2mal tägl. für 10-14 Tage
Haarballen Opium C30 lindert Bauchschmerzen 10 Glob in Wasser, in kurzen Intervallen öfter verabreichen
Haarballen Sulfur C30 in der Zeit des Haarwechsels 1mal in der Woche 5 Glob
Haarballen Sulfur 30   wöchentl. eine Gabe 
Haarzotten Calcium fluoratum D12 oft durch mangelnde Pflege. Verfilzung beginnt hinter den Ohren u. kann d. ganze Fell überziehen. Es steckt eine Störung des Calciumgehalts dahinter. 2mal tägl. eine Gabe
Hakenwürmer Carduus marianus D4 schwach, blutarm, Blut im Stuhl od. blutige Durchfälle zehn Tage, danach Darmsanierung
Harnsteine Magnesium carbonicum C30 u. Lycopodium C30 Wiederholte Beschwerden weisen auf eine Anlage für die Steinbildung hin, daher Kur eine Tab. im tägl. Wechsel für 4 Wochen, nach einigen Monaten wiederholen
Harnsteine Sabal serrulatum D3 ängstl., unruhig, schlagen mit d. Schwanz, miauen viel u. legen sich nicht hin. Berührung am Bauch schmerzt, Haltung ist nach oben gekrümmt 1 Tab zerpulvert ins Zahnfleisch od. auf die Zunge, jede Stunde bis Urin fließt
Harnsteine Lycopodium C30 Harnverhalten (od. schweres Pressen), Harn kommt nur langsam in Gang, rote Sediment im Urin. Ein weiteres Symptom f.d. Mittel ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der die Leber mitbetroffen ist  
Harnsteine Berberis D12 häufiges Wasserlassen mit brennenden Schmerzen, schleimige Urin hat hellrotes, mehliges Sediment über 2-3 Wochen
Harnsteine Berberis-Homaccord krampfartige Zustände 5 Tropfen tägl.
Haut Silicea 30 (D od. C-Potenz) Verdickungen der Haut od. Wunden, entstanden durch ständiges Abkratzen des Heilschorfs, haben harten, verdickten Untergrund, oft an Halspartien 4-8 Tage 3mal tägl.
Hautpilz-Erkrankungen Sepia C30 v.a. bei weibl. Tieren, die eine trockene, schuppige Haut mit kahlen Flecken haben 1 Dosis jeden 5. Tag über Wochen
Hautpilz-Erkrankungen Natrium sulfuricum D12 trockener, juckender u. schuppiger Ausschlag  
Hautpilz-Erkrankungen Sulfur D12 bei schmutzig geröteter Haut, Haut riecht u. Schuppenbildung  
Hautpilz-Erkrankungen Cutis comp. b. Pilzinfektionen tägl. 1/2 - 1 Ampulle ca. 2-3 Wochen
Herzklappenfehler Convallaria D3 Herzklappenschaden, im fortgeschr. Zustand wird Kopf hochgestellt, da im Liegen schlechter 3mal tägl.
Herzmuskelschwäche Crataegus D1 Mattigkeit, Atemnot, geringer Appetit, Herz arbeitet heftig, Puls ist unregelmäßig u. schneller (Normal 100-120, Jungtier bis 140) Zehn Glob ins Futter, anfangs 3mal, dann 2mal tägl.
Hitzschlag Belladonna D4 Kreislaufkollaps mit heftiger Atmung u. starker Benommenheit u. hoher rektaler Temperatur 1/4 stündl. ca. 5 Gaben, kalte Bäder od. Umschläge mit Eisbeuteln äußerlich
Immunsystem Echinacea D4 bei Infektionen etc.  
Insektenstiche Apis D3   1/4 stündl., ca. 5 Gaben u. evtl. kalten Umschlag auf die Stelle
Katzenschnupfen Belladonna D12, D4-D6 Krankheit entwickelt sich plötzlich, hohes Fieber, Ursache ist Wetterwechsel od. Ansteckung 3-6mal über mehrere Tage
Katzenschnupfen Pulsatilla D12/D4 gelblich-grüner Nasenausfluß, kein Durst, Stimmungsschwankung  
Katzenschnupfen Allium cepa D6/D3 bei lfd. Schnupfen, wunden Nasenlöchern, Besserung im Freien u. Verschlechterung im warmen Zimmer 6mal am Tag
Katzenschnupfen Aconitum D6 erste Mittel f. akute fieberhafte Entzündungen, ist kurz u. rasch vorüber,  einige Gaben
Katzenschnupfen Belladonna D4-D6 wenn Entzündung Fuß gefaßt hat, zweite Phase. Entstanden durch Erkältung, Wetterwechsel od. Ansteckung. Häufig niesen, kratzen u. scheuern an d. Nase.   
Katzenschnupfen Lachesis D12 3. Phase. Wäßrige Ausfluß wird schleimig/eitrig, Nasengänge schwellen an, erschweren Atmung, evtl. Mandelentzündung od. Anschwellung d. Lymphknoten am Unterkieferrand 3mal tägl. für 3 - 4 Tage
Katzenschnupfen Hepar sulfuris D12 Kein Ausfluß, Nasenlöcher sind verstopft, Atmung erschwert, Mundatmung, schniefen u. röcheln. Wenn Besserung nicht vollständig, Luffa D12  
Katzenseuche Mercurius corrosivus D6 od. D30 wenn Durchfall im Vordergrund steht, unteren Bereiche sind entzündet, Blut u. Schleim wird abgesondert 2stündl. am ersten Tag, danach mit zunehmender Besserung 3mal tägl. bis zur Heilung
Katzenseuche Baptisia D6/C30 spez. Mittel, akut wirken auch D3, D12 od. D30+C133 über mehrere Tage alle 2 Std. 1 Dosis, von B C30 am 1. Tag 4 Dosen u. an den folgenden Tagen 2 Eingaben (morgens u. abends)
Katzenseuche Mercurius D12 starke Speichelbildung, dicke, weiße Zunge mit Zahneindrücken, großer Drust u. blutig-schleimiger Stuhl mit Zwang  
Katzenseuche China D6 bei allen Krankheiten mit großen Säfte- u. Kräfteverlust  
Kehlkopfenzündung Spongia D12 Harter, trockener Husten mit Heiserheit, Berührungsempfindl. 8-10 Tage
Kehlkopfenzündung Drosera D12 quälender Husten mit Erstickungsanfällen u. Brechwürgen, gegen Mitternacht schlechter  
Kehlkopfkatarrh (Laryngitis) Spongia D6 verändertes Miauen, rauh u. heiser. Druck auf Kehlkopf löst Schmerzen u. Husten aus. Schluckbeschwerden u. Fieber, meist um 40 zuerst 2stündl. bis zur Besserung, dann noch 3mal tägl. bis zur vollst. Ausheilung
Knochenbruch Arnica D12  als erstes Mittel  
Knochenbruch Symphytum D2 u. Calcium phosphoricum D8 od. D4 um Kallusbildung (Knochenneubildung) anzuregen morgens u. abends jeweils 5 Glob, bis zur vollst. Heilung
Knochenveränderung im Alter Calcium fluoratum D12 Wirbelentzündung (Spondylitis), Bandscheibenschäden, Entkalkungserscheinungen tägl. eine Gabe für mehrere Wochen
Kratz- u. Bißwunden Lachesis D10/Sepia D12 Verletzungen der Haut durch Ratten, Mäuse, Hunde. Durch Bakterien entsteht eine flächenhaft fortschreitende eitrige Entzündung des Zellgewebes. Schwellung, Schmerz, Einschränkung des Allgemeinbefindens, meist Fieber 3stündlich, in schweren Fällen fügt man Echinacea D1 u. Pyrogenium D15 hinzu
Lebererkrankung Natrium sulfuricum D12 Leberentzündung mit Gelbfärbung u. Galleerbrechen, Blähungen, Schmerz in Leberregion, Absatz von reichl. Kotmassen 3 Wochen lange
Lebererkrankung Flor de Piedra D4 unspez. Zeichen wie unklare Verdauungsstörung mit Erbrechen, wechselnder Appetit, schmieriger Stuhl, oft lehmfarben u. dunkelgelber Harn. Mittel wirkt organspezifisch 1 Woche: 3mal tägl. 1 Tab, 2 Woche: 2mal tägl. 1 Tab., danach täglich eine Gabe
Lebererkrankung Lycopodium D12  aufgetriebener Bauch, Blähungen, Flatulenzen, glänzender, trockener Kot, Verschlechterung zw. 16:00 u. 20:00 h 2-3 Wochen, bis Gelbsuchtsymptome verschwunden
Lebererkrankung Nux vomica-Homaccord bei Funktionsstörung von Magen, Darm u. Leber im Wechsel mit Chelidonium-Homaccord bei gestörter Leber- u. Gallenfunktion  von jedem Mittel 3mal tägl. 5 Tropfen
Lebererkrankung Chelidonium-Homaccord bei gestörter Leber- u. Gallenfunktion im Wechsel mit Nux vomica-Homaccord bei Funktionsstörung von Magen, Darm u. Leber  von jedem Mittel 3mal tägl. 5 Tropfen
Lebererkrankung, chron. Nux vomica 30, Phosphorus 30, Lycopodium 30 (D od. C Potenz) oft hoffnungslos w/fortschr. Leberverhärtung u. folgenden Bauchwassersucht 1. Tag: 1 Gabe Nux, 2 Tag: 1 Gabe Phosphorus, 3. Tag: 1 Gabe Lycopodium usw. bis zur Besserung
Lungenentzündung Phosphorus D12 Bryonia, dann Phosphorus abwechselnd in den ersten Tagen im 2 stündigen Wechsel, danach reduzieren
Lungenentzündung Bryonia D6 Phosphorus, dann Bryonia abwechselnd in den ersten Tagen im 2 stündigen Wechsel, danach reduzieren
Lungenentzündung Bryaconeel   3-6mal tägl. 1 Tab. (in Wasser aufgelöst). kann zu Beginn auch 1/2 stdl. gegeben werden
Lungenentzündung Bryonia D6/Phosphorus D13 Fieber, Atembeschwerden sind ausgeprägt, Ausatmung schmerzhaft, anfallsweiser Husten (kann aber auch fehlen), Apathie im Wechsel 2stündl. 6mal am Tag, bis Besserung offensichtl. ist
Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Pulsatilla D4 u. Nux vomica D6 Erbrechen, kein Appetit, Bauchweh, unklare Ursache im Wechsel  
Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Arsenicum album D6 nach verdorbenem Futter od. Fleisch, Beginn meist nachts, Stuhl, oft Durchfall, stinkt aashaft, Katze sucht Wärme u. Wasser, das oft, aber in kl. Mengen genommen wird, erbricht aber sogleich  
Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Carbo vegetabilis u. Nux vomica D6 chron. Form der Gastritis, kapriziöser Appetit, mit öfterem Erbrechen, Gasbildung u. Kollern im Leib im Wechsel
Magenschleimhautentzündung (Gastritis) Ferrum metallicum Störung mit wechselndem Appetit, Katze frißt 2-3 Tage normal, dann aber 2,3 Tage mäßig, fest gar nichts. Hier liegt Störung im Eisenhaushalt, Ferrum normalisiert  
Mandelentzündung Belladonna D4-D6 f. örtl. Entzündung 2stündl. 1 Tab. zerpulvert auf d. Zunge
Mandelentzündung Calcium jodatum wenn Mandeln trotz Gabe von Belladonna noch verdickt sind 2-3 Gaben tägl. f. einige Tage
Milben Sulfur D12 Grabmilben u. Herbstgrasmilben über 2-3 Wochen
Mundhöhlenentzündung Mercurius D12 fauliger, bestialischer Maulgeruch zus. mit Speichelfluß  
Mundhöhlenentzündung Hepar sulfuris C30 Zähne vereitert, am Kopf berührungsängstl., sucht Wärme 4 Tage
Nierenentzündung chron. Arsenicum album C30 starke Auszehrung, trockene, mit kl. Schuppen durchsetzte Haut, viel Durst nach kl. Mengen, Wärme tut gut, nach Mitternacht schlechter über 8 Tage
Nierenentzündung chron. Opium C30 ständiges Erbrechen, Druchfall, nach Urin riechender süßl. Atem, Geschwüre an den Mundschleimhäuten = Urämie der total zerstörten Niere. Kann nur gelindert werden, nicht behoben  
Nierenentzündung chron. Mercurius D30 häufiger Harndrang, Urin spärlich, trüb u. blutig, aashafter Mundgeruch, speichelt nachts, dickbelegte, geschwollene Zunge mit Zahneindrücken über 8 Tage
Nierenentzündung chron. Chestnut Bud reagiert mit chron. Zustand, um ihr herauszuhelfen  
Nierenentzündung chron. Crab Apple reagiert mit einer Vergiftung, zur Reinigung  
Nierenentzündung chron. Olive reagiert mit großer Ermüdung u. Erschöpfung  
Nierenentzündung chron. Cantharis comp. S akute Beschwerden 1 Ampulle ins Trinkwasser
Nierenentzündung chron. Solidago comp. S bei akuten u. chron. Erkrankungen der Nieren u. Harnwege, großer Durst, vermehrte Ausscheidung von wasserklarem Urin, Abmagerung, deutl. am Hals u. Rücken, süßl. urämischer Geruch aus der Mundhöhle, zweitweiliges Erbrechen 1 Ampulle ins Trinkwasser
Nierenerkrankung akute Arnica D12 in Folge einer Verletzung od. Unfall  
Nierenerkrankung akute Apis D12 bei Harnverhalten, es liegt Durstlosigkeit vor, Wärme wird nicht vertragen 3mal tägl. od. öfter 5 Glob, bis der Harn wieder fließt
Nierenerkrankung akute Apis D3 u. Belladonna D4 starke Blutausscheidung im Blut 1-2mal stündl., mit Besserung seltener
Nierenerkrankung akute Belladonna D4 Erkrankung tritt plötzlich auf, Blutfülle zum Kopf liegt vor, Pupillen sind geweitet, Urin rötl. verfärbt alle 1-2 Stund eine Dosis
Nierenerkrankung akute Berberis-Homaccord bei Entzündung mit Krämpfen 5 Tropfen tägl.
Nierenerkrankung akute Apis-Homaccord Harnstau u. Ödemen 5 Tropfen tägl.
Nierenerkrankung akute Albumoheel-Tabl. Eiweiß u. Albumin im Urin 5 Tropfen tägl.
Nierenerkrankung chron. Lespedeza sieboldi D1 wenn Niereninsuffizienz mit erhöhten Reststickstoff u. Kreatininwerten im Blut einhergeht, Magendarmbeschwerden, Durchfall, Erbrechen, Apathie, Abmagerung usw. wochenlang bis zur Besserung
Nierenerkrankung chron. Albumoheel-Tabl. Eiweiß u. Albumin im Urin 5 Tropfen tägl.
Parasiten Sulfur D30 hier wird Säureschutzmantel der haut verstärkt und aktiviert wöchentlich 1 Tab. für 3-4 Wo.
Polypen Thuja   Atembeschwerden, schnorechelnde Atemgeräusche, schleimig-wäßriger Nasenausfluß 3 Gaben tägl. f. 2-3 Wochen
Rachenentzündung Aconitum C30 Rachenentzündung in Folge v. kaltem Wind  
Rachenentzündung Belladonna C30 Rachenentzündung mit Fieber, Berührungsempfindl. od. Drüsenschwellung  
Schilddrüse, Überfunktion Jodum C30 spez. Mittel über 2 Wochen, nach einer Pause von 1 Woche wiederholen
Schilddrüse, Überfunktion Lymphomyosot   3mal tägl. 5-10 Tropfen
Schuppen Sulfur D6 oft beginnende Störung im Stoffwechsel. Evtl. Umstellung des Futters, kein Trockenfutter für einige Zeit. Schuppenbildung auf warmer, geröteter Haut 2mal tägl. für 10 Tage
Schuppen Arsenicum album D6 blasse u. trockene Haut 2mal tägl. für 10 Tage
Spulwürmer Abrotanum D12 od. D3 Räuspern u. Husten, aufgetriebener Bauch, gewisse Blutarmut, evtl. werden Würmer erbrochen. Bei starkem Befall Abmagerung, nervös, speicheln, durstig, häufig Druchfall 10 Tage, danach Darmsanierung
Stirnhöhlenentzündung (Sinusitis) Hydrastis Nasenausfluß, dick gelbe, auch bludige Absonderungen  
Stirnhöhlenentzündung (Sinusitis) Cinnabaris immer wiederkehrender chron. Schnupfen mit eitrig-schleimiger gelb-grüner Absonderung, riecht übel  
Stirnhöhlenentzündung (Sinusitis) Sticta pulmonaria dick gelber Ausfluß mit Begleithusten  
Stirnhöhlenentzündung (Sinusitis) Phosphorus D12 bei chron. Sinusitis 1-2 mal tägl.
Tränenkanalerkrankungen Silicea D12   3mal tägl. i.d. ersten Woche, danach 2mal tägl. bis z. Heilung
Tumoren der Haut Conium D12 knotige, geschwulstige Verdickungen, oft ohne Krankheitssymp., b. harten, schmerzh. Tumoren mit höckriger Oberfläche 1. Woche 3mal tägl., dann 2mal pro Tag
Tumoren der Haut Thuja D12 Warzen u. warzenartige Gebilde breiten sich aus über ca. 3 Wochen
Tumoren der Haut Calcium carbonicum C30 bei tumorösen Entartungen der Haut, wenn Mittel zur Konstitution paßt 1mal tägl. 5 Glob über 1 Woche
Tumoren der Haut Lycopodium C30 bei tumorösen Entartungen der Haut, wenn Mittel zur Konstitution paßt 1mal tägl. 5 Glob über 1 Woche
Tumoren der Haut Carcinomium comp. abstimmen mit Therapeuten! jeden 3. Tag 1/2 Ampulle ins Trinkwasser
Tumoren des Gesäuges Conium D12 Knoten von unters. Größe u. Beschaffenh. in Gesäugeleiste. Meist schmerzlos u. unauffällig, können urplötzl. wachsen 1. Woche 3mal tägl., dann 2mal pro Tag
Tumoren des Gesäuges Phytolacca D6 Drüsengewebe ist hart u. schmerzhaft. Tumoröse Entzündung kann auch z. Abzeß führen 3mal tägl., in d. aktuen Phase 6mal, über mehrere Wochen
Tumoren des Gesäuges Carcinomium comp. abstimmen mit Therapeuten! jeden 3. Tag 1/2 Ampulle ins Trinkwasser
Verbrennungen Echinacea D1, Calendula-Salbe od. Johanneskrausöl   Umschlag mit warmem 70-90 % Alkohol auf die Brandwunde, darüber ein Verband ca. 1 Std., bei schweren Verbrennungen bis zu 12 Std., danach Calendula-Salbe, innerlich Echinacea für einige Tage 2 bis 3mal täglich
Verdauungswege Carbo vegetabilis u. Nux vomica tonisiert die Verdauungswege, nimmt unreinen Atem 3mal tägl. 14 Tage 
Vergiftungen Okoubaka D2 oder D3 Unklare Erscheinungen, schwere Magendarmerscheinungen aus heiterem Himmel mit Erbrechen, Durchfall, auch blutig, Abmagerung u. hochgradige Empfindlichkeit des Unterleibs alle 1/4 Std. bis zur evtl. Besserung, dann seltener bis man die tierärztlich Praxis erreicht hat, die unbedingt sofort aufzusuchen ist
Vergiftungen Microclist od. Babylax befindl. Giftrese auf der Haut zuerst mit Wasser und Seife säubern Falls ein Abführmittel erforderlich ist, angegebenes Mittel in den After einführen, kein Rizinusöl
Vergiftungen Ipecacuanha D6 nach starker chem. Behandlung mit Sulfonamiden, die an eine Vergiftung grenzt, od. Überdosis Antibiotika mit ständigem Erbrechen 1stündl.
Verletzungen des Bewegungsapparates Arnica D12 u. Rhus toxicodendron D12 bei jeder Art von Verletzungen alle 1/2 Std. 5 Glob ins Wasser, bei eintretender Besserung Intervalle ausdehnen. Ab 2. Krankheitstag Arnica im Wechsel mit Rhus toxicodendron D12, 5 Glob alle 2 Std. für 4 Tage, dann nur noch Rhus 2-3mal tägl. bis zur Heilung
Verstopfung Calcium carbonicum D12 gemütl. Typ, oft gewichtig, frißt gut, bewegt sich wenig, schläft viel, reguliert Stuhlgang  
Verstopfung Graphites D12 faule, träge Katze, frißt viel, zusätzl. Hautausschläge, brüchige Krallen, Fell trocken, rauh 3mal tägl.  1 Dosis
Verstopfung Nux vomica D12 bei kranmpfhaften Verstopfungen mit häufigem Preßzwang u. verspanntem Rücken  
Verstopfung Nux vomica-Homaccord Funktionsstörungen Magen-Darmbereich mit  5 Tropfen tägl.
Verstopfung Heelax bei chronischer Verstopfung nach dem Fressen 1 Dragee
Verstopfung Bryonia sehr quälend, Lösen nur unter gr. Anstrengungen, "Wurst" erscheinen zu großkalibrig, sind hart u. trocken 14 Tage, bei Rückfall 1 Gabe tägl. für einige Zeit
Wundversorgung Arnica D4 u. Hamamelis D3 innerlich u. evtl. Verband mit Calendula-Salbe  
Wundversorgung Staphisagria D4 bei schlecht heilenden Operationswunden, wenn z.B. nach der Sterilisation ein Serom entsteht, eine Ansammlung von Lymphe, evtl.  noch Graphites u. Silicea  
Wundversorgung Arnica D30 Schnittwunden z.B. nach Operationen 4stündl. 1 Tab. 3 Tage lang
Wundversorgung Calendula D3 u. Calendula-Salbe mit Substanzverlust 3mal tägl. 5 Tropfen innerlich
Wundversorgung Hypericum D3 Hautabschürfungen, im allgem. sind Nervenenden lädiert Johanniskrautöl äußerlich, innerlich Hypericum
Wundversorgung Ledum D4 Insektenstiche, spitze Gegenstände, Rattenbisse  
Wundversorgung Ruta graveolens D3 u. Calendula-Umschläge Wunden der Sehnen, Bänder u. Gelenke  
Wundversorgung Staphisagria D4 od. D6 wenn Narben vereitern od. auf ihnen ein Wildwuchs entsteht  
Wundversorgung Silicea D6 u. Acidum fluoricum D12 bei Narbenkeloide  
Zahnfleischentzündung Kreosotum roter Zahnrand u. schlechter Geruch, kann auch wundmachendes Sekret u. leicht blutende Schleimhaut aufweisen. Unterstützend helfen Spülungen mit Arnica, Calendula u. Myrrhe Urtinktur zu gleichen Teilen norm. Gabe, für Spülungen 5g zu gl. Teilen, davon einen Teel. auf ein Glas Wasser
Zahnfleischentzündung Acidum nitricum D6 wunder Mundwinkel, faulige Geruch, auch ganze Mundhöhle ist betroffen, viel Speichel, auch blutig, Halsweh beim Schlucken, evtl. übelriechender Urin, Stuhlgang schmerzt  
Zahnstein Calcium carbonicum C30 Konstitutionsmittel, stärkt Widerstandskraft alle 5 Tage 1 Dosis über mehrere Wochen
Zahnstein Phosphor C30 Konstitutionsmittel, stärkt Widerstandskraft alle 5 Tage 1 Dosis über mehrere Wochen
Zahnstein Calculi renales C30 Vorbeugung wöchentliche Gabe f. einige Zeit

 

Naturmittel bei Tumorerkrankungen:

http://www.tier.tv/wissen/sonstiges/alternative-tumorbehandlung.16.html

http://www.fibl.org/fileadmin/viscumvet-documents/de/Praxis-Iscador-OwnerAllg-DE.pdf

 

Heilen mit Pilze:

http://www.heilenmitpilzen.de/tumorerkrankungen.html

 

Tierheilpraktik:

http://www.tierheilkundezentrum.de/kraeuter-pferd-hund-katze.html

http://www.hunde-im-yinyang.de/news/behandlungsmethoden/mineralien-%E2%80%93-baustoffe-des-korpers-auswirkung-von-mangelzustanden-auf-den-bewegungsapparat-und-dessen-nachweis.html

 

Spagyrik:

http://www.heidak.ch/upload/Brosch_re_Tierspagyrik.pdf

 

Bewegungsapparat:

http://www.homeovet.eu/problemindex_hunden_und_katzen/arthritis_-_arthrose/

 

Homöopathie

Konstitutionsmittel: http://www.tierheilkunde.net/